Formation

Unsere Formation.

Was ist Formationslaufen?

Das Formationslaufen ist im Vergleich zum klassischen Einzellauf eine Gruppendisziplin und daher eine klassische Form des Mannschaftssports. Eine Formation besteht idealerweise aus 12 – 18 Personen. Zu einer ausgewählten Musik wird eine Choreographie gelaufen. Diese besteht aus verschiedenen Elementen wie Kreisen, Blöcken, Mühlen, Kreuzmanövern oder Schrittkombinationen und weitere Rollkunstlauffiguren und geometrische Formen, die möglichst exakt ausgeführt werden müssen. Ein perfekt aufeinander abgestimmtes Team ist bei dieser Vielzahl an Läufer/Innen der Schlüssel zum Ziel. Läuferisch fordert das Formationslaufen viel Trainingsdisziplin, sauberes Kantenlaufen und Ausdrucksstärke. Eine Formationskür ist ein Highlight für das Publikum. Dank der läuferischen Ästhetik, der Synchronität und dem ein oder anderen Überraschungsmoment hält sie für den Zuschauer echte Gänsehautmomente bereit.

Unsere Freizeitformation
Studium und Beruf machen ein intensives Training an mehreren Tagen die Woche oft nicht mehr möglich. Doch viele unserer Läufer/Innen teilen unsere Leidenschaft für das Rollkunstlaufen schon seit ihrer Kindheit. Deshalb haben wir uns entschieden, eine weniger wettkampforientierte Alternative ins Leben zu rufen:
Unserer Freizeitformation kann sich jeder anschließen, der seine aktive Rollkunstlaufkarriere zwar beenden, diesen besonderen Sport aber nicht ganz aufgeben möchte J. Wir trainieren für kleinere Showauftritte und Schaulaufen. Dabei stehen für uns der Spaß am Rollkunstlauf und die sportliche Aktivität im Vordergrund.

Interesse? Dann einfach melden unter: ina.fuhrer@rrsv-wilhelmsfeld.de

Die Erfolge mit unserer Wettkampf-Formation „Rolls On Fire“

Die Jahre 2004 – 2009 waren für unseren Verein aus sportlicher Sicht ganz besondere Jahre. 
Als verhältnismäßig kleiner Verein gelang es, uns einen lang ersehnten Traum zu erfüllen: Mit einer Formation an Meisterschaften teilzunehmen. Nach nur einjährigem  Training  startete  die Formation  “Rolls  On  Fire”  mit  16  Läuferinnen  erstmals  2004  bei  einer  Bundesmeisterschaft  in  Viernheim  und  belegte  auf  Anhieb  den  3.  Platz.

Im  September  2005  war  dann  die  Überraschung  perfekt: Unsere Formation belegte bei der Bundesmeisterschaft  in  Öhringen  den  1.  Platz und erlangte damit den ersten Bundesmeistertitel in der Disziplin „Formationslauf“ in der Vereinsgeschichte. Angespornt von diesem Erfolg und mit viel Fleiß und Training  konnten wir 2006 an diesen Erfolg anknüpfen und erneut den Bundesmeistertitel nach Wilhelmsfeld holen. Es folgten noch 3 weitere Wettkampfjahre mit 3. und 5. Plätzen bei Bundesmeisterschaften. 

Wir hoffen, dass unser Verein auch nach Corona weiter wachsen wird. Vielleicht gelingt es uns dann eines Tages mit unserem Nachwuchs wieder mit einer Wettkampf-Formation an den Start zu gehen.