Rad- und Rollsportverein Wilhelmsfeld 1907 e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Hompage, viel Spaß beim stöbern.

Bezirksmeisterschaften im Rollkunstlauf auf dem „Kuchenblech“

Am 29. & 30. Juni war der RRSV zum Saisonauftakt Ausrichter der diesjährigen Bezirksmeister-schaften im Rollkunstlauf. Der RRSV konnte in diesem Jahr 22 seiner Läuferinnen zu dieser Meisterschaft melden. Aufgrund der heißen Temperaturen startete die Meisterschaft am Samstagmorgen bereits um 8 Uhr mit der Auslosung und den anschließenden Pflichtläufen der Anfänger A1. Das mit 29 A1-Läufern große Teilnehmerfeld wurde in 4 Altersgruppen aufgeteilt.

5 unserer 7 A1-Läuferinnen standen zum 1. Mal bei einer Meisterschaft auf dem Pflichtkreis und die Aufregung war ihnen sehr anzumerken, so dass nicht alle ihre gewohnte Trainingsleistung abrufen konnten und die Plicht-Platzierungen sowohl ganz vorne, wie ganz hinten ausfielen. Trotz großer Nachmittagshitze konnte unsere NW-Klasse Läuferin Leonie 3 von 4 Pflichtfiguren sauber u. exakt auf die Kreise bringen und wurde mit dem 3. Platz belohnt. Am Ende eines langen und heißen Meister-schaftstages waren die Anfänger A2 dran, die teilweise doch überraschend die Plätze 2. und 3. in der Gruppe 1 und den 1. Platz in der Gruppe 2 belegen konnten – ein guter Ausgangspunkt für die Kürläufe am nächsten Tag.

Diese starteten wegen den hohen Temperaturen auch am Sonntag bereits um 8 Uhr und wurden mit großer Spannung und Freude erwartet. Angelehnt an den Deutschen Roll- und Inline Verband gibt es auch bei der Soli in der 3. Saison vorgegebene Pflichtelemente, welche die Läuferinnen in ihren Kürläufen darbieten müssen. Ein Regelverstoß wird hart mit 0,5 Punkten Abzug pro Wertungsrichter bestraft. Unsere Anfänger A1 durften den 2. Wettkampftag wieder beginnen und zeigten fehlerfrei ihre Küren. Leider konnte sich, aufgrund des Punktrückstandes, nur Kristin mit ihrer Kür noch nach vorne schieben und Liz ihren 1. Platz aus der Pflicht verteidigen. Danach waren unsere Anfänger A2 dran, die leider im starken Teilnehmerfeld trotz schön dargebotener Kürläufe ihre Platzierungen nicht halten konnten.

Die Kürläufe der Nachwuchsklasse waren in der größten Hitze dran, aber glücklicherweise kam es zu keinem gesundheitlichen Problem. Auch hier belegte Leonie mit einer fast fehlerfreien und elegant dargebotenen Kür den 3. Platz.

Am Nachmittag war unser „Nachwuchs“ dran. Wir hatten 9 Häschen am Start, davon hatten 5 ihre Meisterschaftpremiere. Dass man sich im Rollkunstlauf keine Nachwuchssorgen machen muss, zeigte das große Teilnehmerfeld mit insgesamt 39 Häschen bis 9 Jahre!

Die Kleinen konnten in ihren Glitzerkürkleidern das Publikum begeistern und boten schöne und schwungvolle Kürlaufe mit den geforderten Höchstschwierigkeiten. Zwei unserer Häschen schafften es auch sogar auf das Treppchen bis ganz oben. Danach hatten unsere Neulinge ihren 1. Meister-schaftsauftritt, welchen sie souverän meisterten und mit guten Wertungen belohnt wurden. Am Ende einer langen Hitzeschlacht waren die Zweierläufe dran. Da die beiden Nachwuchsklasse Zweierlaufdamen Madeleine & Annalena an diesem Wochenende auch ihr Debüt als Wertungsrichter gaben und 2 Tage lange hochkonzentriert, bei extremen Temperaturen die Pflicht – und Kürläufer der insgesamt 146 Sportlerinnen bewerten mussten, konnten sie in ihre Kür leider nicht mehr alles abrufen.

Wir sind stolz auf folgende Platzierungen unsere Läuferinnen:

Häschen bis 6 Jahre

4. Platz                 Loreen Haase

5. Platz                 Mia Wranik

7. Platz                 Theresa Hill

10. Platz              Maja Sophie Rünzi

Häschen bis 9 Jahre / Gruppe I.:

1. Platz                 Lena Reissig

Häschen bis 9 Jahre / Gruppe II.:

4. Platz                 Kathie Jennifer Mc Cornik Smith

Häschen bis 9 Jahre / Gruppe III.:

5. Platz                 Sara Gallian

6. Platz                 Merle Choc

Häschen bis 9 Jahre / Gruppe IV.:

1. Platz                 Clara Hill

Neulinge:

1. Platz                 Aysha Messury

4. Platz                 Amelie Jungmann

Anfänger A1 / Gruppe II.:

8. Platz                 Isabella Brüny

9. Platz                 Julie Rohloff

10. Platz              Leni Handl

Anfänger A1 / Gruppe III.:

2. Platz                 Kristin Barth

5. Platz                 Lilian Sophie Mörgelin

Anfänger A1 / Gruppe IV.:

1. Platz                 Liz Elfner

3. Platz                 Kim Röger

Anfänger A2 / Gruppe I.:

6. Platz                 Marie Reissig

8. Platz                 Leni Rößiger

Anfänger A2 / Gruppe II.:

2. Platz                 Aileen Antal

Nachwuchsklasse Pflicht:

3. Platz                 Leonie Haase

Nachwuchsklasse Kür:

3. Platz                 Leonie Haase

Nachwuchsklasse KOMBINATION:

2. Platz                 Leonie Haase

Zweierlauf Anfänger:

1. Platz                 Marie Reissig & Leni Rößiger

Zweierlauf Nachwuchsklasse:

2. Platz                 Madeleine Haase & Annalena Spieß

Aufgrund dieser guten Platzierungen konnten sich 16 von 22 Einzelläuferinnen, sowie unsere beiden Zweierläufe für die Landesmeisterschaft qualifizieren – Glückwunsch an dieser Stelle!

Am 20. & 21. Juli geht es dann in Lahr für die unteren Klassen, um den Aufstieg in die nächst höhere Leistungsklasse und für Leonie um Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Dafür drücken wir all unseren Läuferinnen ganz feste die Daumen!

Alle anderen Läuferinnen haben bei der bevorstehenden DRIV Meisterschaft am 14. Juli oder beim Nachwuchspokal am 29. September ihren nächsten großen Auftritt.

An dieser Stelle möchten wir allen Eltern und Freunde/Gönnern des RRSV für ihren Einsatz vor und hinter den Kulissen danken, sowie allen Kuchen- und Salatspenderinnen, ohne die eine solche Meisterschaft nicht möglich gewesen wäre. Unseren besonderen Dank an unserem Nachbarverein aus Altneudorf, denn auch in diesem Jahr waren wir (bedauerlicherweise!) auf ihre Mithilfe bei der Ausrichtung der Meisterschaft angewiesen.

Damit wir bei diesen extremen Temperaturen unseren Sportler/innen, Trainer, Wertungsrichter und Zuschauern Schatten bieten konnten, haben uns SC & TSG spontan ihre Zelte zur Verfügung gestellt – Danke für eure unbürokratische und schnelle Hilfe!